Mehr Schwung in der Behandlung von Gefäßerkrankungen.

Vacumed 1
Stark und kostengünstig in der Durchblutungsförderung bei pAVK in sämtlichen Stadien. Die innovative Wundheilungsbeschleunigung
bei diabetischem Fußsyndrom und chronischen Wunden (arteriell, venös und mixtum).

Bringt als passives Gefäßtraining Bewegung in die Kapillarisation; verlängert so Gehstrecken und reduziert die Schmerzen.

Gut verträglich und genial einfach zu applizieren ist die innovative IVT betriebswirtschaftlich profitabel und überraschend schnell wirksam.

Externes zweites Herz

Die Intermittierende Vakuum Therapie –IVT- appliziert alternierend Unterdruck (Vakuum) und positiven Druck auf die unteren Extremitäten bis zum Abdomen. Das bewirkt physiologisch eine rhythmische Gefäßdilatation und –kompression und provoziert auf natürliche Weise und rein physikalisch den >>flow<<.

Das Ergebnis: Mehr Durchblutung, mehr Kapillarisation, Steigerung des venösen und lymphatischen Rückfluss.
Das zentrale Nervensystem wird dabei mitstimuliert. Die Behandlung ist unabhängig von der Erkrankung und deren Stadium völlig schmerzfrei, da sie auf Kompression verzichtet.
Der Patient bleibt dabei vollkommen passiv. Ein Entkleiden ist nicht erforderlich.

Weltraummedizin stand Pate

Die IVT hat ihren technologischen Ursprung in der Weltraummedizin der amerikanischen NASA. In der Schwerelosigkeit des Orbits müssen sich die Astronauten alle zehn Stunden einer Unterdruckanwendung in einem LBNPD (Lower Body Negative Pressure Device) unterziehen, um orthostatische Komplikationen zu vermeiden; nur so ist eine ausreichende Durchblutung in der Peripherie trotz fehlender Gravitationskräfte sicherzustellen. Die Weiterentwicklung des LBNPD ist das VACUMED® Flow Regeneration System. Das Gerät wurde am Institut für Weltraummedizin an der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DLR) entwickelt. Haupteinsatzgebiete sind die kardiovaskuläre Stimulation und die Revaskularisierung. Die IVT ist auch als moderne und kostengünstige Therapie von Lymph- und Lipödemen anerkannt. In anderer Form wird das Verfahren auch zur Beschleunigung der post traumatischen- oder post operativen Rehabilitation (VACUSPORT® Gerät) oder als Schmerztherapie im Bereich Arm, Nacken und Schulter (VACUMED® A.N.S. Gerät) eingesetzt. Eine gute Verträglichkeit, hoher Patientennutzen und die positive
Auswirkung auf die Rentabilität der medizinischen Einrichtung sind dokumentiert.

Weiter

^